Gertrud Bernays (1887–1973)

Besuchte die Kunstgewerbeschule in Berlin. Diplom als Zeichenlehrerin. Weiterbildung in Florenz. Lebte ab 1924 im Haus Du Lac. Mitgliedschaft in der Bodensee-Künstlervereinigung Der Kreis. 1938 Wegzug nach Zürich.
Gertrud Bernays blieb stets mit Landschaft und Menschen am Bodensee verbunden. Teile ihres Werks wurden wiederholt in Romanshorn, Arbon, St.Gallen, Zürich und 2005 in Konstanz ausgestellt.